http://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/okta3.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/1.pnghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/4935_1160039051051_1530049482_30407851_2040494_n.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/jambox_2.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/6.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/keys_2.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/masher-key1b1.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/okta7.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/okta4.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/okta2.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/masher-key3b.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/okta5.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/masker-key3.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/DSC00390.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/floor_1b-Kopie.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/4935_1160038851046_1530049482_30407846_5826010_n.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/4935_1160038691042_1530049482_30407842_1054657_n.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/3.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/jambox_2-1000x288.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/28.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/2.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/DSC00398_s.jpghttp://www.ableton-unterricht.de/wp-content/uploads/2014/12/DSC00400.jpg

Basierend auf einer Idee von Matt Moldover habe ich 2008 damit angefangen, ein Multiplayer-Instrument für mehrere Personen zu entwickeln, die es ermöglicht, sofort Musik zu machen und mit anderen Spielern zu interagieren. Der Schwerpunkt bei der Entwicklung lang auf maximaler Interaktionsmöglichkeit bei gleichzeitig maximaler musikalischer Qualität. So ist es inzwischen ein Genuß für Spieler UND Zuhörer.

Die Premiere fand  im Juli 2009 im Club “EGO” (Hamburg/Deutschland) statt.

Das Muliplayer-Instrument “Hydraphon” für 4 – 8 Spieler erzeugt elektronische Musik und funktioniert auch, wenn die Spieler keine musikalischen Vorkenntinisse haben. Dafür sorgt eine ausgefeilte Programmierung, die alle Spieler automatisch synchronisiert und damit unerwünschtes Chaos verhindert – selbst Trunkenbolde haben keine Chance! Jeder Spieler bedient dabei jeweils einen “Kopf” am Hydraphon, an dem jeweils 120 Loops gespeichert sind. Diese können noch mit individuellen Effekten verändert werden. Daraus ergibt sich eine astronomische Anzahl an Kombinationsmöglichkeiten  und musikalischen Resultaten. Durch automatische Tempoänderungen und – automationen abgerundet ergibt sich eine stundenlange Musikreise, die niemals langweilig wird oder sich wiederholt.

Jeder “Kopf” steuert einen Bereich der Musik: Es gibt z.B. den Bass-Kopf, den Drum-Kopf oder den Percussion-Kopf. Jeder Spieler kann zudem die eigenen Loops in einem Kopfhörer vorhören. Die Anzahl der “Köpfe” am Hydraphon ist flexibel, genauso wie das vorinstallierte Musikmaterial, welches von elektronischer bis zu klassischer Musik reichen kann – und allem dazwischen. Es ist also eher eine Plattform, die schnell einer Situation oder Veranstaltung angepaßt werden kann, als ein feststehendes Instrument.

Ein typisches Hydraphon-Setup mit 8 Köpfen für elektronische Musik besteht aus den Elementen

  1. drum
  2. percussion
  3. electric loops
  4. bass
  5. chords
  6. pad
  7. vocals
  8. sound effects

Als vierköpfiges Hydraphon für klassische Musik verwende ich die folgenden “Köpfe”:

  1. erste Geige
  2. zweite Geige
  3. Bratsche
  4. Cello

Diverse andere Setup sind verfügbar – oder können schnell für neue “Köpfe” (wie zusätzliche Geräte oder Live-Musiker) erzeugt werden, die integriert werden sollen!

Hydraphon-Video hier ansehen.

Das Hydraphon kann ab sofort auch ausgeliehen werden. Für alle Fragen bezüglich Konditionen und Preisen wendet Euch bitte per E-Mail an mich!

 

 

 

Comments.

Currently there are no comments related to this article. You have a special honor to be the first commenter. Thanks!

Leave a Reply.

* Your email address will not be published.
You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>