Und dann steht es plötzlich überall im Netz: Wir spielen in der Elbphilharmonie.

Und da wird Dir klar: Ab jetzt tickt die Uhr – runter. Da steht hinter deinem Namen in der Vorankündigung „Gitarre“ und Du hast den Job als Gitarrenlehrer nach zwanzig Jahren im Herbst 2016 an den Nagel gehängt und seitdem vielleicht mal „Der Mond ist aufgegangen“ für die 3-Jährige zum Einschlafen gespielt. Und es gibt bisher kein gut geschriebenes Wort für die Beschreibung des Projekt. Und Facebook braucht Musik-Ausschnitte, um den Gig zu promoten. Und Du brauchst ca. 40 Minuten mehr Musik für ein abendfüllendes Programm. Und ein Backup-System, falls der Computer zicken sollte. Doppelte Controller. Und Licht. Einen Bühnenaufbau. Karten für die Familie und deine Freunde. Übernachtungsmöglichkeiten. Aber nebenher hast Du eine 60 Stunden-Arbeitswoche. Ein Kind. Eine Freundin. Geburtstage. Einschulungen. Einkäufe. Wäsche. Abwasch. Ein kaputtes Handy. Emails. Altglas. Pfand. Und eigentlich hast Du ja Ferien. Und die Erfahrung: König der Vorbereitung. Aber dann am Stichtag: Übermüdet. Augenringe bis zum Kinn. So soll das nicht werden. Also eine Balance herstellen. Hundert Dinge auf einem Zettel, trotzdem Schwimmen gehen.

Letzte Woche war ich bei Woody Allen in der Elbphilharmonie. Der Sound da ist unbeschreiblich. Gut! Das Ambiente phänomenal. Trotzdem gehöre ich zu den Kritikern der Elbphilharmonie. War einfach zu teuer. Hätte man das „Molotov“ mit vergolden oder den Pudel fünfzehnstöckig rekonstruieren können. Oder die Kohle für Flüchtlingshilfe im Mittelmeer einsetzen können. Könnten wir halt nicht in diesem Neubau spielen. Wäre mir ehrlich gesagt auch egal, wenn dadurch weniger Leute im Mittelmeer ertrinken, weil für 750 Millionen kannst Du einige Leute aus der Not retten: „Sie wurden gerettet mit freundlicher Unterstützung der Stadt Hamburg – dem Tor zur Welt“. Wäre eine dufte Aktion gewesen…

Als Musiker finde ich´s geil. Der mitfühlende Mensch in mir findet es pervers. Diesen Spagat muss ich für mich auch noch irgendwie sortieren.